Warum Webdesign SEO-Maßnahmen beeinflußt

Webdesign, SEO und Content – im Online Marketing gibt es viele Begriffe, die für sich genommen über Erfolg und Misserfolg einer Webseite entscheiden können. Der Inhalt gilt heutzutage zum Beispiel als einer der entscheidenden Faktoren, um das Ranking bei Suchmaschinen zu verbessern. Doch wie beeinflußt Webdesign SEO-Maßnahmen? Hier gibt es definitiv einige Punkte, die es zu vermeiden gilt, um durch ineffektives Webdesign SEO-Bemühungen nicht zu zerstören. Ein gutes Webdesign erweckt nämlich nicht nur einen seriösen, hochwertigen Eindruck auf Ihre Besucher, sondern wirkt sich auch auf das Ranking aus. Doch welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Warum Webdesign SEO-Relevanz hat: Die Absprungrate

Webdesign, SEO und mobile Nutzer sind mittlerweile Faktoren, die zwingend zusammen betrachtet werden müssen (Stichwort: Responsive Design). Webseiten werden immer mehr von mobilen Geräten angesteuert, so dass diese unbedingt auch für diese optimiert werden müssen. Die Zeit, die mobile Nutzer, die von Suchmaschinen auf eine Webseite geleitet werden, dort auch verbringen, wird von den Suchmaschinen verfolgt. Je mehr Nutzer die Webseite also schnell wieder verlassen, desto schlechter wird diese Webseite in der organischen Suche gelistet. Dass Webdesign SEO Relevanz hat, wird daher allein durch diesen Punkt schon sehr deutlich. Auch wenn Sie manchmal nicht genau wissen können, warum der Nutzer die Webseite verlassen hat, sollten Sie bei der Analyse auch immer an das Webdesign denken.

Die Inhalte führen neben einem guten Webdesign SEO-Maßnahmen zum Erfolg

Beim Webdesign SEO-Aspekte miteinzubeziehen ist auch ein entscheidender Punkt, wenn es um die Bereitstellung relevanter Informationen geht. Eine fabelhaft aussehende Webseite bringt nichts, wenn die gesuchten Informationen, Produkte oder Dienstleistungen nur schwer zu finden sind. Nutzer werden frustriert und verlassen die Webseite im schlimmsten Fall. Neben der hohen Absprungrate merken Suchmaschinen wie Google sich aber auch, welche Marken und Webseiten Nutzer nicht mehr anklicken. Der Algorithmus straft dieses Verhalten mit einer schlechteren Platzierung der entsprechenden Webseiten ab. Ein weiterer Punkt, warum Webdesign, SEO und Content nie getrennt betrachtet werden sollten.

Sie sehen, dass Webdesign, SEO und viele weitere Faktoren bei Suchmaschinen eine große Rolle spielen. Die Leistungen von Acantara haben all diese Faktoren jederzeit im Blick – damit auch Ihre Webseite ein Spitzenranking erreicht.